Woche: 48/20

Verwirrende Zeiten

Zum Glauben gehört Demut und ein zuversichtliches Bitten. Wer in seiner Not Jesus anruft, der ehrt ihn durch Vertrauen. Er wird Sie nie wieder loslassen. Sie dürfen wie ein unverschämter Bettler vor ihm stehen. Sie dürfen getrost und freudig ins Gebet gehen am besten im stillen Kämmerlein. Gerade jetzt in dieser verrückten Zeit, wo so viele völlig verwirrt sind und verzweifelt nicht mehr ein noch aus wissen. Sagen Sie “Ja” zu Jesus, ER ist der Weg, die Wahrheit und das Leben, das Lebenswasser, die Tür zu Ewigen Leben. Wer anklopft, dem wird aufgetan. Wenn wir beten, reden wir zu Ihm, wenn wir in der Schrift lesen, spricht Er zu uns. Sie werden staunen.

Bibelwort der Woche:
“Siehe, es kommt die Zeit, spricht Gott der Herr, dass ich einen Hunger ins Land schicken werde, nicht einen Hunger nach Brot oder Durst nach Wasser, sondern nach dem Wort des Herrn, es zu hören.” (Prophet Amos 8.11)

Zitat der Woche:
“Tausend Ängste bergen tausend Verluste.” (D.M. Frank)

Buchvernissage Donnerstag, 26. November ab 17h Kreuzgass, Sempach
“Wer zuerst grüsst, hat gewonnen” 77 kurzweilige, amüsante Kolumnen erschienen in der Luzerner Zeitung. (220 Seiten, Illustration Zéa Schaad)
Ab Freitag online bestellen unter: info@wernerkeiser.com